Aufgeben? Nein Danke! 
Mit Durchhaltevermögen zur Junior-Assistentin.

Aus dem

Projekt

Jamilah* kommt ursprünglich aus Somalia. Sie hatte wahrscheinlich während ihrer Kindheit noch nie Schnee unter den Füßen gehabt, geschweige denn gesehen – außer vielleicht im Fernsehen. Auch seitdem sie in Deutschland lebt, ist sie noch nie „Snowboard gefahren oder war im Winter in den Bergen“ **

Doch mit dem Snowboardprogramm von HIGH FIVE e.V. kam ihre große Chance, endlich einmal Schnee für sich zu entdecken. Im Winter 2016/2017 wagt sie sich das erste Mal auf das Snowboard und versucht sich im soweit unentdeckten Terrain zurechtzufinden – zunächst leider ohne Erfolg. Im Interview mit HIGH FIVE sagt Jamilah*: „Ich habe mich gefragt, warum ich überhaupt gekommen bin. Was suche ich hier? Ich bin so oft hingefallen und ich konnte nicht bremsen. Ich war wirklich fertig am Ende vom Tag. Noch nie habe ich etwas so schweres gelernt.“** Sie hat das Angebot nach vier Terminen abgebrochen, weil sie zu erschöpft von der ganzen Situation war. Das war´s erstmal mit dem Snowboarden – Fürs Erste!

Dann kam die Überraschung für HIGH FIVE: Im Folgejahr meldet sich Jamilah* wieder für das Programm an und will sich noch einmal auf dem Brett versuchen; und: Sie hat sich durchgebissen. Viel Schweiß, Übung und Durchhaltevermögen hat sie das Snowboardprogramm gekostet, aber am Schlusswar sie richtig stolz auf sich selbst, dass sie endlich Snowboarden gelernt hat. Und auch die Coaches von HIGH FIVE hat sie mit ihrem Biss überzeugt und ergatterte mit Ihrer Gruppe sogar einen Treppchen-Platz in einem kleinen Wettkampf. 

Jamilah* räumte mithilfe ihrer großen Willenskraft alle Steine aus dem Weg und hat bereits große Ziele für nächste Winter-Saison: „Ich würde gerne Junior-Assistentin im Snowboardprogramm werden, Anderen etwas beibringen und mich dabei selbst verbessern. Das wäre ein Traum!“**

*Name wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen verändert **Interview mit HIGH FIVE vom 29.05.2018.